Nur keine Panik! So meistern Sie jede Autopanne.

AutopanneFür die meisten Autofahrer ist es ein Alptraum. Ihr Wagen bleibt plötzlich stehen und das auf freier Strecke. An eine Weiterfahrt ist nicht zu denken. Viele Menschen reagieren dieser Situation hecktisch und bringen durch ihr falsches Verhalten nicht nur sich selbst, sondern auch andere in Gefahr. Das wichstgste bei einer Autopanne ist daher, dass Sie ruhig und besonnen reagieren um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

So sichern Sie sich bei einer Autopanne ab.

Wenn Sie feststellen, dass Sie nicht mehr weiterfahren können, sollten Sie als erstes die Warnblinkanlage einschalten. Dannach versuchen Sie, wenn noch möglich, eine sichere Stelle mit Ihrem Wagen zu erreichen, wie eine Pannenbucht, Seitenstreifen oder neben die Fahrbahn. Ziehen Sie und Ihre Insassen noch im Fahrzeug eine Warnweste an, falls Sie welche im Auto haben. Als nächstes sollten Sie und Ihre Mitfahrer den Wagen sofort, am Besten über die rechte Fahrzeugseite bzw. dem fließendem Verkehr abgewandte Seite verlassen, um sich in Sicherheit vor dem vorbeifahrenden Fahrzeugen bringen. Achten Sie besonders darauf, wenn Kinder oder Tiere im Auto sind, dass diese nicht unkontrolliert auf die Fahrbahn laufen. Die Pannenstelle sichern Sie mit einem Wardreieck ab, dass Sie in einer Entfernung von 100 Metern auf Landstraßen 150 Metern auf Autobahnen zu Ihrem Fahrzeug aufstellen.

Hilfe holen, so machen Sie es richtig

Heutzutage haben die Meisten ein Handy dabei. Falls nicht sollten Sie zur nächsten Notrufsäule gehen. Die Pfeile an den Leitpfosten zeigen Ihnen den Weg zur Nächstgelegenen. Bevor Sie nach einer Autopanne einen Notruf starten, sollten Sie sich über Ihren Standort informieren. Auf welcher Straße befinden Sie sich? In welche Fahrtrichtung sind sie unterwegs? Bei welchen Straßenkilometer sind Sie gerade? Wen rufen Sie an bzw. wen verlangen Sie an der Notrufsäule? Wichtig für Ihren Ansprechpartner ist, dass Sie ihm Fahrzeugtyp, Kennzeichen und Farbe Ihres Wagens nennen, damit Sie der Pannendienst leichter findet. Auch die Pannenursache ist wichtig. Die allerneueste Möglichkeit Hilfe bei einer Autopanne oder Verkehrsunfall zu holen ist die Verwendung der Pannenkoordinator-App (Pakoo) des GDV. Damit werden Sie gleich mit der Notrufzentrale in Hamburg verbunden und über Ihre Handy kann Ihr genauer Standort geortet werden.

Eine gute Vorbereitung gibt Sicherheit.

Um eine Autopanne zu verhinden hilft es Ihnen, wenn Sie Ihren Wagen den Herstellervorgaben entsprechend warten lassen und Motoröl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit und Luftdruck der Reifen immer regelmäßig kontrollieren. Auch wichtig ist, dass Sie immer ein einzatzfähiges Reserverad, ein aktuelles Reifenpannnenset, ein Starthilfekabel, ein Abschleppseil und eine Taschenlampe mitführen. Ein Warndreieck, einen aktuellen Verbandskasten und eine Warnweste im Auto sind ein absolutes Muss.

Warum brauchen Sie eine Schutzbriefversicherung?

Alle notwendigen Info`s dazu finden Sie in unserem Artikel vom 08.08.2013. Bei einer Autopanne ist in erster Linie wichtig, dass Sie eine Notrufnummer haben, wohin Sie sich im Schadensfall wenden können und zu wissen, wer die Kosten für diese  „Erstversorgung“ übernimmt. Genau dafür ist eine Schutzbriefversicherung da.

Fazit

Eine Autopanne ist keine Kathastrophe, wenn Sie gut vorbereitet sind. Wir die Autowelt Weiden mit unserem 24h Notdienst und der Automobilclub von Deutschland AVD sind rund um die Uhr für Sie da, damit Ihnen bestmöglich geholfen wird.

 

 

 

 

Sparen Sie Geld mit einem KFZ Versicherungswechsel

VersicherungswechselWer ein Auto hat, muss es auch versichern. Eine Haftpflicht-versicherung muss jeder haben. Optional können Sie eine Teil- oder Vollkaskoversicherung für Ihr Fahrzeug abschließen. Die Kosten dafür tragen einen erheblichen Teil zu den gesamten KFZ-Kosten bei. Je nach ,Versicherungsgesellschaft sind diese doch sehr unterschiedlich. Durch einen KFZ Versicherungswechsel können Sie daher viel Geld sparen. Gerade jetzt zum Jahresende haben die meisten Autobesitzer die Möglichkeit ihre Autoversicherung zu wechseln, um zukünftig günstiger zu fahren.

Wann ist ein Versicherungswechsel möglich?

In der Regel gibt es vier Möglichkeiten von der bisherigen Autoversicherung in eine Günstigere zu wechseln:

  1. Die ordentliche Kündigung des Versicherungsvertrags muss meist zum 31. Dezember erfolgen. Beachten Sie, dass hierfür der Kündigungstermin einen Monat vorher, also vor dem 30. November sein muss.
  2. Ein Versicherungswechsel ist auch bei einem Fahrzeugwechsel oder einer Neuzulassung möglich.
  3. Bei einer Prämienerhöhung können Sie innerhalb von vier Wochen Ihre bisherige Autoversicherung kündigen, um zu einer anderen zu gehen.
  4. Auch bei einen Schadensfall können Sie Ihre alte Versicherung gegen eine Neue tauschen.

Wie kündigen Sie richtig?

Eine KFZ Versicherung kündigt man immer schriftlich. Eine Vorlage für ein Kündigungsschreiben finden Sie hier. Dieses Schreiben können Sie Ihrer alten Versicherung per E-Mail, Fax oder postalisch als Einschreiben zukommen lassen.

Wie finden Sie die günstigste Versicherung?

Im Internet gibt es unzählige Versicherungsvergleichsportale. Diese werden in der Regel von Online-Versicherungsmaklern angeboten. Für viele Autofahrer ist diese Art von Betreuung aber zu unpersönlich, da der Kontakt nur telefonisch oder per Internet zu Stande kommt.  Ein sinnvoller Vergleich läßt sich auch ermitteln, wenn Sie mehrere Angebote von Versicherungsvertretern, denen Sie vertrauen, in Ihrer näheren Umgebung einholen. Denn bei einem Versicherungsvergleich sollte nicht nur der Preis, sondern auch die Leistungen und die persönliche Betreuung durch den Versicherungsvertreter eine wichtige Rolle spielen.

Wie erfolgt die Umstellung?

Bevor Sie den alten Versicherungsvertrag kündigen sollten Sie wissen, wo Sie sich im Anschluss versichern werden. Zwischen der Kündigung des alten Vertrages und des Ablaufes der Kündigungsfrist muss der neue Versicherungsvertrag abgeschlossen werden. Spätestens am ersten Tag nach der Beendigung des alten Vertrages sollte eine neue Versicherungsbestätigung bei Ihrer zuständigen Zulassungsstelle vorliegen, damit Sie nicht ohne Versicherungsschutz unterwegs sind. Diese Formalität erledigt normalerweise Ihr neuer Vesicherungsvertreter.

Fazit

Ein Versicherungswechsel lohnt nur dann, wenn Sie sich verbessern. Daher, Vergleichen lohnt immer. Weitere Informationen zur Autoversicherung finden Sie hier.