Die Garantie – gibt Sicherheit beim Autokauf!

Garantie

Garantie

Eine Garantie beim Autokauf ist das sinnvoll? Gibt es einen Unterschied zur Gewährleistung? Im Autohandel ist die Garantie eine freiwillige zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht übernommene Dienstleistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Käufer. Eine solche Zusage bezieht sich in der Regel auf die Funktionsfähigkeit des gesamten Gerätes oder bestimmter Bauteile für einen bestimmten Zeitraum. Hierbei spielt der Zustand der Ware zum Zeitpunkt der Übergabe an den Kunden keine Rolle, da die Funktionsfähigkeit für den Zeitraum „garantiert“ wird. Es gelten die in den Garantiebestimmungen aufgeführten Bedingungen.

Welche Arten gibt es?

Die Neuwagengarantie des Fahrzeugherstellers ist die wohl umfangsreichste Absicherung, die ein Fahrzeugkäufer bekommen kann. Diese bietet Ihnen eine Absicherung für alle Defekte an Ihrem Wagen. Mit wenigen Ausnahmen, wie natürlicher Verschleiß oder selbstverschuldete Ausfälle. Eine weitere Art der Absicherung im Autohandel ist die Neuwagenanschluss- oder die Gebrauchtwagengarantie. Es handelt sich hierbei um eine Reparaturkostenversicherung. Im Falle eines Defekt an den in den Bedingungen aufgeführten Bauteilen übernimmt der Garantieanbieter die Kosten ganz oder oder teilweise. Eine Beteiligung des Garantienehmers an den Kosten erfolgt meistens kilometerabhängig. In der Regel muß der Kunde ab 50.000 Kilometer die Ersatzteilkosten teilweise, analog des Kilometerstandes übernehmen.

Wer bezahlt diese Garantie?

Die Neuwagengarantie übernimmt normalerweise der Fahrzeughersteller. Bei der Neuwagenanschluss- oder Gebrauchtwagengarantie sind die Kosten entweder im Kaufpreis enthalten oder sie sind vom Fahrzeugkäufer extra zu bezahlen. Ein ordenlicher Verkäufer rechnet die Kosten dafür in den Kaufpreis ein.

Welche Bedingungen gibt es  bei der Neuwagengarantie?

In der Regel gelten die Bedingungen des Fahrzeugherstellers. Im Falle eines garntierelevanten Defektes müssen Sie eine Vertagswerkstatt aufsuchen. Nur dort bekommen Sie die Reparatur kostenfrei repariert.

Die Gebrauchtwagen- oder Neuwagengarantie hat ihre eigenen Gesetze.

Hier gelten die Voraussetzungen die der Garantiegeber vorgibt. In der Regel muss im Schadensfall der Mangel erst der Versicherung gemeldet werden. Nachdem der Sachbearbeiter den Fall geprüft hat, bekommt man eine Kostenübernahmeerklärung. Wobei die Reparatur beim ausliefernden Händler Vorrang hat. Die Multipart-Garantie ist einer der bekanntesten Anbieter einer solchen Versicherung.

Welche Pfichten hat der Fahrzeugbesitzer zu beachten?

Ihre Pflichten sind in den allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelt. Wichtig ist dabei besonders, das Sie die notwendigen Wartungs- und Pflegehinweise absolut einhalten. Im Falle eines Schadens könnte es zu einer Ablehnung der Kostenübernahme  kommen, wenn die vorgeschriebenen Inspektionen nicht eingehalten worden sind.

Fazit

Gehen Sie am Besten auf Nummer sicher beim Autokauf. Verlangen Sie vom Verkäufer immer eine Garantiezusage. Wenn er Ihnen nur die gesetzliche Gewährleistung zugestehen will, sollten Sie sich den Kauf bei diesem Händler noch einmal überdenken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.