Die Hauptuntersuchung – Der „TÜV“ für Ihr Auto

HauptuntersuchungDie Hauptuntersuchung ist eine wiederkehrende Prüfung Ihres Autos. Umgangssprachlich wird sie in Deutschland meist TÜV genannt und soll die Vorschriftsmäßigkeit und Umweltverträglichkeit von Verkehrsmitteln sicherstellen. Hierzu gibt es unterschiedliche gesetzliche Regelungen, die technische Untersuchungen in regelmäßigen zeitlichen Abständen festlegen.

Wie oft muß Ihr Wagen zur Hauptuntersuchung

In der Regel müssen Pkw´s, wenn Sie neu sind das erstemal nach 36 Monaten und dannach alle zwei Jahre diese Prüfung über sich ergehen lassen. Mit Ausnahme von Mietwagen und Taxi`s. Die müssen jedes Jahr zum „TÜV“. Wann Ihr Wagen zur nächsten Hauptuntersuchung muss sehen Sie an der Prüfplakette auf dem hinteren Kennzeichen oder in Ihrem Fahrzeugschein. Wie erkennt man, wann die nächste Prüfung fällig ist? In der Mitte der Plakette steht die Jahreszahl und die an obersten Stelle stehende Zahl zeigt das Monat der Fälligkeit.

Darf man die Hauptuntersuchung überziehen.

Grundsätzlich nicht! Aber ein Bußgeld wird erst ab zwei Monate nach Fälligkeit erhoben. Alles dazu finden Sie in diesem Bußgeldkatalog.

Wer darf diese Prüfung durchführen?

Neben der bekanntesten Organisation, dem TÜV (Technischer Überwachungsverein) können dies weitere wie Dekra, GTÜ oder KÜS übernehmen. Diese Organisationen haben dafür Prüfstellen. Sie sind aber auch in den meisten Werkstätten vor Ort um Ihren Wagen abzunehmen. Diese Variante bevorzugen mittlerweile 57% der deutschen Autofahrer.

Was wird geprüft?

  • Bremsanlage
  • Lenkanlage
  • Sichtverhältnisse
  • Lichttechnische Einrichtungen und andere Teilen der elektrischen Anlage
  • Achsen, Räder, Reifen, Aufhängungen
  • Fahrgestell, Rahmen, Aufbau; sowie daran befestigte Teile
  • Sonstige Ausstattungen (z.B. Ausstattungen für aktive und passive Sicherheit)
  • Umweltbelastung (Geräusche, Abgase, Verlust von Flüssigkeiten, Gasanlagen im Antriebssystem)
  • Identifizierung und Einstufung des Fahrzeugs

Wie bereiten Sie sich auf die Hauptuntersuchung vor?

Als erstes solllten Sie immer die Fälligkeit des Termins im Auge behalten. Sie sollten rechtzeitig, bevor der Zeitpunkt näher kommt, einen Termin für die Prüfung vereinbaren. Falls Sie an Ihrem Fahrzeug irgendwelche Auffälligkeiten, wie Defekte an der Bremsanlage feststellen, sollten Sie diese vorab beseitigen lassen. So sparen Sie sich Zeit und Geld für eine Nachuntersuchung.

Fazit

Die Hauptuntersuchung für Ihren Wagen ist eine notwendige und sinnvolle Prüfung der Baugruppen und Fahrzeugkomponenten auf ihre Sicherheit und im Hinblick auf zu erwartende Anforderungen für die Benutzung Ihres Wagens für die nächsten 2 Jahre. In der Autowelt Weiden sind die Prüfingeneure immer mittwochs und freitags im Hause.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.