Winterreifenpflicht – Das sollten Sie wissen.

WinterreifenpflichtSpätestens wenn der Wetterbericht Schnee, Eis, Matsch oder Reif ansagt, sollten Sie Winterreifen aufziehen lassen. Denn, wenn Sie ohne die geeignete Bereifung bei diesen Bedingungen unterwegs sind, haben Sie mit einem Bußgeld zu rechnen, wenn Sie erwischt werden. Die Winterreifenpflicht ist nicht zeitlich beschränkt, sondern richtet sich ausschließlich an den Straßenverhältnissen. Welche Reifen sind die Richtigen? Wie sollte der Zustand der Reifen sein? Wann lassen Sie die Winterreifen am besten aufziehen? All diese Fragen soll dieser Artikel beantworten.

Die Winterreifenpflicht mit den richtigen Reifen erfüllen.

Woran erkennt man, ob ein Reifen geeignet ist? Leider gibt es keine genormte Kennzeichnung für Winterreifen. Die Bezeichnung M+S auf der Seitenwand des Reifens ist keine sichere Bezeichnung. Besser ist, wenn sich dort das Schneeflockensymbol befindet. Auch Ganzjahresreifen haben diese Kennzeichnung und können daher als geeignete Bereifung im Winter verwendet werden. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten fragen Sie einfach einen Fachmann.

Welchen Zustand sollten Ihre Winterreifen haben?

Winterreifen mit einer Profiltiefe von unter vier Millimeter stellen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, auch wenn der Gesetzgeber eine Mindestprofiltiefe von 1.6 Millimeter vorschreibt. Genauso wichtig ist das Alter der Reifen. Bei Pneus die älter als fünf Jahre sind, ist die Gummimischung so hart, so dass die Bodenhaftung des Reifens deutlich schlechter ist als bei einem neuem Reifen.

Welche Winterreifen sind die Richtigen, wenn Sie Neue brauchen?

Das Wichtigste bei einem Winterreifen ist die Qualität der Gummimischung, nicht wie viele denken das Design des Profils. Denn sie gibt Ihnen die nötige Haftung, vor allem bei Schnee und Eis. Weitere wichtige Faktoren bei der Auswahl sind Verhalten des Reifens bei Nässe und trockener Fahrbahn, sowie Rollwiderstand, Verschleißgrad und GeräuschentwicklungReifentests sagen Ihnen wie die getesteten Reifen bei den einzelnen Kriterien abgeschnitten haben. Als zusätzliche Informationsquelle dient das neue Reifenlabel. Grundsätzlich sollten Sie nur Reifen kaufen, die getestet wurden und ein ordentliches Testergebnis erzielt haben.

Fazit

Die Winterreifenpflicht in Deutschland hat auf jedenfall für mehr Sicherheit auf den Straßen gesorgt. Was allen Verkehrsteilnehmern zu Gute kommt. Auch der Verkehrsfluss durch liegengebliebene Fahrzeuge wird nicht mehr so häufig gestört. Lassen Sie daher Ihre Winterreifen rechtzeitig aufziehen, am Besten schon im Oktober, damit es Sie nicht kalt erwischt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.