Gebrauchtwagen – So finden Sie den Richtigen! Teil 8: Die Fahrzeugübergabe

FahrzeugübergabeDie Fahrzeugübergabe, ist der 8. und letzte Teil der Artikelserie: Gebrauchtwagen – So finden Sie den Richtigen! Endlich es ist so weit. Der Wagen den Sie per Kaufvertrag erworben haben ist ist übergabefertig. Damit die Freude über das neue, gebrauchte Auto nicht getrübt wird, sollten Sie noch Einiges beachten. Was, das er-läutern wir in dem folgenden Artikel.

Wie soll der Zustand Ihres neuen Fahrzeuges bei Fahrzeugübergabe sein?

In dem Kaufvertrag haben Sie sicher einiges vereinbart. Prüfen Sie daher alles nach, was der Verkäufer Ihnen versprochen hat. Bei einem Privatkauf sollten Sie darüber hinaus nicht mehr erwarten. Jedoch wird ein qualitätsbewusster Gebrauchtwagen-händler das gesamte Fahrzeug vorher nochmals checken und alle notwendigen Arbeiten erledigen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, machen Sie, bevor Sie den Wagen übernehmen, eine abschließende Probefahrt. Kontrollieren Sie darüber hinaus auch die Fahrzeugoptik. Denn spätere Reklamationen sind schwierig.

Welche Papiere und Unterlagen sollten Sie erhalten?

Neben den Fahrzeugpapieren, wie Fahrzeugbrief/-Schein gehört auch die EU-Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugherstellers, in der alle fahrzeugrelevanten Daten enthalten sind, und die aktuelle HU-/AU-Bescheinigung dazu. Zusätzlich gehören zu jedem Auto auch ein Serviceheft, in dem alle Servicearbeiten die jemals durchgeführt wurden eingetragen sind. Ist nachträgliches Zubehör an das Fahrzeug angebaut worden, brauchen Sie für dieses sehr oft eine allgemeine Bertiebserlaubnis „ABE“. Ältere Autos benötigen einen Radiocode falls die Stromversorgung des Radios mal unterbrochen wird. Auch sollte eine Bedienungsanleitung, am Besten in Deutsch, vorhanden sein.

Was gehört noch zum Fahrzeug?

Zu einem einem ordendlichen Gebrauchtwagen gehören alle Fahrzeugschlüssel, die herstellerseitig ausgehändigt wurden. Kontrollieren Sie das Ersatzrad oder Reifenpannenset auf die Tauglichkeit. Sind Bordwerkzeug, wie Wagenheber und Radmutternschlüssel dabei. Wichtig ist vor Allem auch, dass Sie sicherstellen, ob der Adapter für die Felgenschlösser und der Abschlepphaken an Bord. Bei vielen Fahrzeugen sind der Verbandskasten und das Warndreieck bereits im Serienumfang enthalten. Falls nicht nehmen Sie diese einfach aus Ihrem alten Wagen. Wichtig ist, dass der Verbandskasten noch genügend lange haltbar ist.

Zu guter Letzt

Bevor Sie jetzt losfahren sorgen Sie noch dafür, dass Sie eine gültige Feinstaubplakette an der unteren rechter Seite der Windschutzscheibe klebt sowie eine Parkscheibe und ein Eiskratzer im Handschuhfach sind. Bei einer so ordendlichen Fahrzeugübergabe steht der Fahrfreude mit Ihrem neuen Gebrauchten nichts mehr entgegen. Bleibt nur noch gute und sichere Fahrt zu wünschen.

Artikelserie: Gebrauchtwagen – So finden Sie den Richtigen!

 

 

 

 

Artikelserie: Gebrauchtwagen – So finden Sie den Richtigen!